Es ist bekannt, dass das Gehirn im Schlaf nicht ruht, sondern aktiv lernt. Genügend Schlaf und ein erholsamer Tiefschlaf sind für den Lernerfolg wichtig.

Prof. Reto Huber (Forschungsleiter des Zentrums für Schlafmedizin am Kinderspital Zürich) zeigt Zusammenhänge zwischen Schlafen und Lernen bei Kindern und Jugendlichen.