Regie: Peter Mettler, CH/CAN, 2012, Dokumentarfilm, 109 Min.

Der Filmemacher Peter Mettler nimmt sich dem Thema Zeit an und filmt das Unfilmbare. Vom CERN, wo Zeit erforscht wird, zu den Lavaströmen in Hawaii; von der vom Zerfall gezeichneten Stadt Detroit zum hinduistischen BegräbnisRitus zeigt er unterschiedlichste Wahrnehmungen von Zeit.

Die NZZ dazu: «Das reife Werk eines Ausnahmekünstlers, der auf frei assoziative, formal wie bildlich packende Weise darüber nachdenken lässt, was Zeit ist: unsere Lebenszeit, die Zeit im Universum.»

 Trailer ansehen.

Der Kinofilm ist im regulären Museumseintritt inbegriffen.