6. November 2011 – 11. März 2012

halbzeit.

Ein Blick auf die Mitte des Lebens: Gedanken, Träume, Tatsachen.

Die Ausstellung thematisiert die Halbzeit - In der Mitte des Lebens stehen. Nicht mehr jung, aber auf gar keinen Fall alt fühlen sich Menschen in der Lebensmitte. Diesem Gefühl will die interdisziplinäre Ausstellung nachgehen und einen Beitrag zur aktuellen Generationendiskussion leisten. Die Frage nach der Halbzeit, der Mitte wird in der Ausstellung immer wieder aufgegriffen und anhand künstlerischer Positionen und soziologischen Modellen diskutiert. Sie beschäftigt sich mit gegenwärtigen Lebensentwürfen der mittleren Generation und zeigt das Spannungsfeld zwischen gesellschaftlich tradierten Leitvorstellungen und persönlichen Präferenzen. Strukturiert wird die Ausstellung nach folgenden Themen: Schönheit/Gesundheit, Partnerschaft, Soziales Umfeld und Karriere.

Mit Werken von: Claudia & Julia Müller, Fee Hollmig, Haus am Gern (Barbara Meyer Cesta & Ruedi Steiner), Ines Doujak, Karin Fisslthaler, RELAX (chiarenza & hauser & co), Rémy Markowitsch / Maya Roos, Manon, Muda Mathis & Sus Zwick, Olaf Breuning, Seline Baumgartner, Timm Ulrichs und Urs Lüthi.

Kuratoren: Beate Schappach, Andreas Schwab, PALMA3

Szenografie: Ursula Gillmann, Claudia Schwägerl